GVZ im neuen Regionalen Raumordnungsprogramm

In der Sitzung vom 12. November 2014 hat sich der Ortsrat Lenglern erneut einstimmig gegen die Errichtung eines GVZ zwischen Holtensen und Lenglern ausgesprochen. Dessen ungeachtet beabsichtigt die Gemeinde Bovenden, in ihrer Stellungnahme zum Landesraumordnungsverfahren für eine Beibehaltung der GVZ-Pläne zu werben. Dies stellt eine eklatante Missachtung des Ortsrates Lenglern und der überwiegenden Mehrheit der Lenglerner Bevölkerung dar!

Die öffentliche Sitzung des Bauausschusses findet am Donnerstag den 20. November 2014 um 17:30 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses Bovenden statt. Jeder Mitbürger kann an dieser Sitzung als Zuhörer teilnehmen. Es wird auch eine „Bürgerfragestunde“ geben. Wir bitten um rege Teilnahme. 

Über den Entwurf der Stellungnahme der Gemeinde Bovenden zum GVZ sowie den das GVZ betreffenden Abschnitt im RROP kann sich hier jeder ein Bild machen:

Auszug aus dem Entwurf des neuen regionalen Raumordnungsplanes
Übersichtskarte RROP
Auszug Entwurf Stellungnahme Gemeinde Bovenden

Neubau Autobahnparkplatz Wasserbreite

Vor wenigen Monaten haben wir viele von euch Zuhause besucht und um eine Unterschrift gegen den schon lange geplanten Autobahnparkplatz “Wasserbreite” direkt an der Autobahn zwischen Lenglern und Holtensen gebeten.
Es wurden ca. 1500 Unterschriften gegen diesen Parkplatz gesammelt und schon vor Eröffnung des Planfeststellungsverfahrens an das Straßenbauamt Gandersheim weitergeleitet. 1500 Unterschriften entsprechen bei ca. einer Unterschrift pro Haushalt in etwa einer 100%igen Ablehnung des Projektes. Dennoch wurde das Planfeststellungsverfahren eröffnet.

Mustereinspruch

Bis zum Freitag, dem 07.11.2014, haben im Rahmen der öffentlichen Beteiligung noch einmal alle die Möglichkeit sich gegen dieses Projekt auszusprechen. Wer sich bis dahin nicht äußert, dem wird dazu keine Möglichkeit mehr gegeben. Alle die sich im Rahmen dieser öffentlichen Beteiligung mit Einwänden gegen den Parkplatz äußern, werden später ggf. auch zu Erörterungsterminen eingeladen und können weiter “mitreden”.
Um euch diesen “Einspruch” so leicht wie möglich zu machen, haben wir einen Mustereinspruch verfasst. Dort müsst ihr nurnoch eure Adresse eintragen und das ganze Unterschrieben an die bereits auf dem Schreiben vorhandene Adresse schicken.
Bitte investiert die 5 Minuten Zeit und die Briefmarke und lasst die Möglichkeit der Beteiligung nicht an euch vorbeigehen. Ihr solltet das ganze bis spätestens Donnerstag abgeschickt haben.

Hier könnt Ihr euch den Mustereinspruch downloaden: EinwendungPWC

ORTSRATSITZUNG LENGLERN DONNERSTAG 20. März

PLÖTZLICHE KEHRTWENDE !?

Wie Sie sicherlich aus den Medien mitbekommen haben, findet bei unseren Politikern in Bovenden offensichtlich ein „Umdenken“ statt. Es ist jedoch zu früh sich über dieses „Umdenken“ zu freuen. Einige Details dieser neuen Denkweise zeigen, dass es sich nur um ein Ausweichmanöver handeln könnte. So sollen trotzdem Ausgleichsflächen in Weende bevorratet werden, jedoch nicht explizit für das GVZ. Das heißt man könnte die Flächen für etwas Anderes benutzen, aber eben AUCH FÜR DAS GVZ.
Im Regionalplan sowie im Landesraumordnungsplan wird die Fläche vor unserer Haustür weiterhin als Standort für ein 130 Hektar großes GVZ geführt.
Das heißt im Klartext: Kommt ein Investor, dann fangen die konkreten Planungen sofort an.
Unser Ziel muss es daher sein, dass die Fläche als GVZ Standort aus dem Regionalplan sowie dem Landesraumordnungsplan genommen wird.
Diese fruchtbarsten Böden, wegen denen sich die Urlenglerner hier überhaupt angesiedelt haben, werden seit ca. 4000 Jahren landwirtschaftlich genutzt. Man fragt sich, wie es überhaupt dazu kommen konnte, dass ausgerechnet diese Fläche als Priorität nun die Nutzung als GVZ Standort auferlegt bekommen hat.
Dass wir bisher im besten Fall eine Verzögerung erreicht haben, zeigen auch die aktuellen Kommentare unserer Politiker.

Laut Thorsten Heinze (SPD Fraktionschef Bovenden) ist „eine Realisierung in dieser Legislaturperiode vom Tisch“. Wenig beruhigend, da die Legislaturperiode bereits in zwei Jahren Endet.

Harm Adam (Vorsitzender CDU Fraktion) im Interview bei FFN: „…die Entwicklung Beobachten, ob es zu einem späteren Zeitpunkt Bedarf gibt ein Güterverkehrszentrum vor Ort aufzubauen, wenn man dann auch einen Ankermieter hat

Wir wollen keinen Planungsstopp auf Zeit. Wir als Bürger denken nicht in Legislaturperioden! Wir wollen unseren Dorfcharakter dauerhaft erhalten!!!

Es ist daher besonders wichtig, dass zur kommenden Ortsratsitzung,
am DONNERSTAG den 20. März um 20:00 Uhr im Landgasthaus Fricke,
möglichst viele Interessierte erscheinen!

 

Aufstellen eines Banners

Heute haben circa 200 Lenglerner, Holtenser sowie andere Interessierte bei der Aufstellung eines Banners in der Ortseinfahrt von Lenglern gezeigt, dass sie gegen das GVZ zwischen Lenglern und Holtensen sind.

bannerPanorama

IMG_8467

Neue Inhalte und Aufstellen eines Banners

Auf mehrfache Nachfrage wurde nun über den Bereich Bürgerstimmen die Möglichkeit geschaffen, seine eigene Meinung zum Thema GVZ auf dieser Seite zu veröffentlichen. Bitte nutzt diese Möglichkeit! Desweiteren wurden einige Inhalte ergänzt. Weitere folgen im laufe der nächsten Tage. Es lohnt sich nun also öfter vorbei zu schauen!

WICHTIG:
Um alle Einwohner in Lenglern über die Brisanz unserer Angelegenheit zu informieren, werden wir am SAMSTAG den 1. März UM 15.00 UHR einen Banner vor unserem Ort aufstellen. Wir treffen uns an der Kreuzung Forstweg/Holtenser Straße. Die Presse ist informiert. Bitte erscheint zahlreich, damit wir gemeinsam zeigen, dass wir ein solches Projekt vor unseren Orten ablehnen!